Was ist ALK-positiver Lungenkrebs ?
Der nicht-kleinzellige Lungenkrebs (NSCLC) ist die häufigste Form des Lungenkrebses. Auf ihn entfallen etwa 85% der schätzungsweise 1,8 Millionen neuen Fälle von Lungenkrebs, die jedes Jahr weltweit diagnostiziert werden.
Bei etwa 3 bis 5% dieser Patienten wird die Wucherung von Zellen  durch eine genetische Veränderung des Anaplastischen Lymphom Kinase (ALK)-Proteins ausgelöst.
Die ALK-Patienten sind im Durchschnitt fast 20 Jahre jünger als Lungenkrebs-Patienten allgemein und vor allem zu mehr als 90% Nichtraucher, 60% haben NIE geraucht.  
 
In Deutschland gibt es derzeit schätzungsweise 1800 ALK-Patienten. 


Wie wird ALK-positiver Lungenkrebs behandelt ?
Etwas 40% der Lungenkrebs-Patienten befinden sich zum Zeitpunkt ihrer Diagnose bereits im fortgeschrittenen Stadium IV.
Bei nachgewiesener ALK-Positivität kann der Patient seit einigen Jahren  zielgerichtet mit Arzneimitteln in Tablettenform behandelt werden und anstatt Chemotherapie bekommen ALK-Patienten dann Xalkori, Zykadia, Alecensa, Alunbrig oder Lorviqua verabreicht.
Der Einsatz dieser sogenannten ALK-Inhibitoren führt zu einer Erhöhung der Lebensqualität und zu einer deutlichen Verlängerung der Lebensdauer.


Wer sind die ALKpositiven ?
Wir sind eine Gemeinschaft von deutschsprachigen ALK-Patienten und ihren Angehörigen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Staaten.
Wir bieten unseren ALK-Patienten ein privates Forum zur Beantwortung von Fragen sowie zum Austausch von Patienten-Erfahrungen. Darüber stellen wir umfangreiche Informationen zum ALK-positiven Lungenkrebs bereit, u.a. zur Therapie, zu den Arzneimitteln und zu deren Nebenwirkungen. 

Sind Sie ALK-Patient(in) oder Angehörige(r)?
Dann nehmen Sie per E-Mail Kontakt zu uns auf.
E-Mail-Kontakt: info@diealkpositiven.de  

Oder besuchen Sie in uns gleich auf Facebook, wo Sie das Forum in der Gruppe "die ALK positiven" und die Informationen in der Gruppe "ALK+ Wissensbasis" finden : 


Hinweis
Besitzen Sie kein Facebook-Profil oder wollen Sie in unseren Gruppen lieber anonym bleiben? Kein Problem! Ein neues Facebook-Konto ist schnell  angelegt und man kann selbst entscheiden, wieviel Informationen man dort hinterlegt und wer diese sehen darf.
Die für das neue Profil benötigte E-Mail-Adresse ist z.B. bei GMX kostenlos und ebenfalls schnell angelegt.